Ein Mund voll ungesagter Dinge

Roman von Anne Freytag

400 Seiten
erschienen im März 2017
Preis: 14,99€
Verlag: heyne>fliegt
ISBN:978-3-453-27103-6

 

Rezension von Stephanie B

Sophie ist 17 und wohnt mit ihrem Vater in Hamburg. Ihre Mutter ist direkt nach der Geburt abgehauen, aber Sophie hat sich damit abgefunden und lebt ihr Leben unscheinbar und dennoch zufrieden. Bis ihr Vater sich verliebt und kurzerhand beschließt für Job und Freundin ins bayerische München zu ziehen. Kulturschock! Sophie hat überhaupt keine Lust und will sich auch nicht einen Zentimeter auf ihre neue Familie zubewegen, bestehend aus Lena (Stiefmutter), Leon, Valentin (Stiefbrüder) und dem Hund Carlos. Eines Tages beobachtet sie, wie es im Nachbarhaus heiß her geht und lernt daraufhin Alex kennen und das wird ihre ganze Welt auf den Kopf stellen.

Alex ist das Nachbarmädchen und für Sophies Augen, das schönste Mädchen was sie je gesehen hat. Auf einer Party kommt es beim Flaschendrehen zu einem leidenschaftlichen Kuss zwischen den beiden. Danach ist nichts mehr wie zuvor. Es beginnt eine Zeit, in der die beiden sich näher kennenlernen und herausfinden müssen, was sie einander bedeuten und wie das in ihr Lebenskonzept passt. Wie gehen sie mit den Ängsten um, den Konventionen und der Tatsache, dass Alex in einer festen Beziehung steckt?

Anne Freytag hat eine tolle Geschichte über die Liebe geschrieben, ohne jeden Schnick Schnack, ehrlich und authentisch. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, sodass ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte. Sprachlich großartig geschrieben und man kann sich direkt in die Protagonistin hineinversetzen. Einfach toll!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

thirteen − 11 =