Dark Noise

Roman von Margit Ruile

288 Seiten
erschienen im März 2017
Preis: 14,95€
Verlag: Loewe
ISBN: 978-3-7855-8446-0

 

Rezension von Bernd W

Zafer lebt in seiner eigenen kleinen Welt und bearbeitet Videos, indem er für Fernsehproduktionen kleinere Details verändert oder entfernt. Als er eines Tages, auf einen anonymen Auftrag hin, das Video einer Überwachungskamera verändern soll, macht er dies ohne groß darüber nachzudenken.

Tage später sieht er in den Nachrichten, dass sein Video in den Nachrichten zu einem Journalistenmord verwendet wird und er ist der einzige, der die Wahrheit kennt. Zusammen mit Emily, dem Mitglied einer Hackergruppe, bildet Zafer eine gutes Protagonistenpaar, die beide ebenso ungewöhnlich wie auch interessant sind.

Dieser spannende Thriller ist ein gelungener Mix von aktuellen Themen, hat dabei allerdings einige Schwächen, die nicht verschwiegen werden sollen.

Dark Noise beschreibt Situationen, die in Zeiten von „Fake News“, allgegenwärtiger Überwachung und neuen Datenschutzgesetzen, aktueller denn je sind. Wir glauben was wir im Internet sehen, ohne die Quellen auch nur zu überprüfen. All diese Themen setzt Margit Ruile zu einem glaubhaften Thriller, der zum Nachdenken anregt, zusammen.

Dann gibt es allerdings immer wieder Rückblenden und Perspektivenwechsel, die die Geschichte verlangsamen und teilweise auch verwirrend für den Leser sind. Außerdem scheint die Gegenseite bisweilen sehr naiv und wirkt wenig greifbar, was die Story etwas lückenhaft wirken lässt.

Trotz aller Mängel, ein überaus spannender Thriller, der aktuellste Problematiken thematisiert und nicht nur Jugendliche anspricht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

− two = 8