Young Sherlock Holmes – Der Tod kommt leise

ein Roman von Andrew Lane

352 Seiten
erschienen: 2014
Preis: 9,99€
Verlag: Fischer Jugendbuch
ISBN: 978-3-596-19772-9

 

eine Rezension von Rosanna P

Sherlock versteht die Welt nicht mehr: Eben war er noch bei seiner Tante und seinem Onkel im Salon – und jetzt befindet er sich auf der Gloria Scott, einem englischen Handelsschiff. Auf dem Weg nach Shanghai! Da kann doch nur die gefährliche Paradol-Kammer, denen er schon des Öfteren einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, dahinter stecken.

Aber der junge Sherlock Holmes wäre nicht er selbst, wenn er nicht das Beste aus dieser Situation machen und auf Gefahren und Rätsel stoßen würde. Sei es nun ein tropischer Sturm, Piraten oder ein verschleierter Mann mit silberner Haut. Als in Shanghai am gleichen Tag zur selben Zeit zwei Männer an unterschiedlichen Orten von der gleichen Giftschlange gebissen werden und sterben, wird ihm klar, dass er auch in China vor lebensgefährlichen Abenteuern nicht sicher ist. Und über all den Verfolgungsjagden und Kämpfen steht die Frage: Hat ihn die Paradol-Kammer absichtlich verschleppt? Und was erwartet ihn zu Hause in England, wenn er zurückkommt?

Andrew Lane zeigt mit „Der Tod kommt leise“ eine ganz neue Facette: Sherlock ist ganz allein! Kein Amyus Crowe, kein Mycroft, kein Matty und keine Virginia, noch nicht mal ein Brite. Natürlich findet er auch in Shanghai  Freunde, die ihn unterstützen. Doch er verändert er sich in diesem Jahr fern der Heimat ganz besonders – und wird ein bisschen mehr zu dem erfolgreichsten Detektiv von ganz England.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

+ one = six