Young Sherlock Holmes – Nur der Tod ist umsonst

ein Roman von Andrew Lane

432 Seiten
erschienen: 2013
Preis:
9,99€
Verlag:
Fischer Jugendbuch
ISBN:
978-3-596-19722-4

 

Rezension von Rosanna P

Für den jungen Sherlock Holmes bricht eine Welt zusammen: sein Hauslehrer Amyus Crowe ist zusammen mit seiner Tochter Virginia verschwunden. Ohne ein einziges Wort des Abschieds! Im Gegensatz zu seinem Freund Matty ist Sherlock davon überzeugt: Amyus Crowe steckt in Schwierigkeiten und will gefunden werden!

Die beiden machen sich auf die Suche nach Spuren und werden bald fündig: alles deutet darauf hin, dass sich die Gesuchten in Edinburgh befinden. Kaum dort angekommen, geht alles drunter und drüber. Wandelnde Tote, ein ungelöster Mord und über allem die Frage: was hat Amyus Crowe zur Flucht bewogen?

In diesem Band ist das Verhältnis von Sherlock und Crowe umgedreht. Während der väterliche Freund am liebsten nach Amerika verschwinden und nie mehr nach England zurückkehren würde, setzt der junge Detektiv alles daran, genau das zu verhindern – selbst wenn man sich mit einem Kriminellen verbünden muss! Das bringt eine gute Abwechslung in die Reihe und erhält die Lust, weiterzulesen.
Bei jedem neuen Teil habe ich Angst, dass es nicht weitergeht. Aber hier gibt es definitiv eine Fortsetzung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

6 + one =