Dreh dich nicht um

Roman von Jennifer L. Armentrout

384 Seiten
erschienen im April 2017
Preis: 8,99€
Verlag: heyne>fliegt
ISBN: 978-3-453-41289-7

 

Rezension von Stephanie B

Samantha ist jung, bildschön und gehört zu den angesehensten und einflussreichsten Schülerinnen ihrer Schule. Doch dann verschwindet sie für 4 Tage und kehrt ohne ihr Gedächtnis und ohne jegliche Erinnerung an das, was passiert ist zurück. Sie wird von der Polizei in elendem Zustand aufgesammelt und ihrer Familie übergeben. Doch sie ist nicht die Einzige, die vermisst wurde, auch ihre beste Freundin Cassie ist weg und bleibt verschollen und zwar in der gleichen Gegend, in der auch Samantha verschwunden ist. Was ist passiert? Hat Samantha etwas mit dem Verschwinden von Cassie zu tun?


Samatha kehrt in ein Leben zurück, das sie nicht kennt, weder ihre Familie, noch ihre Freunde, noch die Umgebung des Hauses oder der Schule. Sie ist ein anderer Mensch und lernt ihr früheres Ich auf schmerzlich peinliche Weise kennen und fragt sich, wie sie sich jemals so verhalten konnte. Carson ihr ehemaliger Sandkastenfreund, der sie eigentlich nicht ausstehen kann, hilft ihr sich wieder an ihr Leben zu erinnern. Dabei kommen sie sich näher. Doch es steht noch Dal, der Freund Samanthas zwischen ihnen. Langsam fängt sie an sich zu erinnern, doch die Fetzen ergeben einfach keinen Sinn. Dann wird die Leiche Cassies gefunden und Samantha steht unter Mordverdacht.

Dieses Buch ist spannend, nervenzerreißend und unglaublich gut geschrieben. Jennifer L. Armentrout hat einen Thriller geschrieben, der unter die Haut geht und einen bis zum Schluss den Atem anhalten lässt. Mit einem Ende, dass man nicht erwartet hätte. Es ist ein absolutes Lesevergnügen und definitiv lesenswert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

− one = one