Infernale

7651Roman von Sophie Jordan
384 Seiten
erschienen im Februar 2016
Preis: 17,95€
Verlag: Loewe
ISBN: 978-3-7855-8167-4

 

 

Rezension von Anna B

Geborgen im Kreis ihrer Familie und Freunde hat Davy ein perfektes Leben. Sie gilt als Musterschülerin und durch ihr musikalisches Talent als Wunderkind. Doch ihr Leben ändert sich abrupt, als bei ihr das sogenannte Mördergen festgestellt wird. Dieses Gen kennzeichnet sie als potenzielle Mörderin. Von diesen Moment an ändert sich Davys Leben von Grund auf.

Die Gesellschaft, von der sie bis jetzt immer akzeptiert und geachtet wurde, wendet sich nun von ihr ab. Auch ihre engsten Freunde und ihre Familie zweifeln an ihr und stoßen sie weg. Für Davy beginnt ein Leben am Rande der Gesellschaft. Gemeinsam mit anderen Trägern des Mördergens versucht sie zu überleben und kämpft verzweifelt um Anerkennung und Akzeptanz.

Immer wieder stellt Davy sich die Frage, ob dieses Mördergen wirklich existiert und sie in der Lage ist, jemanden zu töten. Doch die extreme Situation in der sie sich befindet, zwingt sie zu außergewöhnlichen Handlungen und sie beginnt an sich zu zweifeln.

Der Roman ist der erste Teil einer neuen Jugendbuchreihe von Sofie Jordan. Durch den spannenden Schreibstil der Autorin fällt es einem schwer das Buch zur Seite zu legen. Davy ist eine sympathische Protagonisten, die sehr authentisch wirkt. Das macht es dem Leser leicht mit ihr mitzufühlen und sich in sie hineinzuversetzen.

Kann die DNA eines Menschen darüber entscheiden wer man ist und wie man sich verhält? Kann sie einen so beeinflussen, dass man zum Mörder wird?  Diese Fragen stellt man sich als Leser immer wieder und bringen einem zum nachdenken, auch wenn man das Buch schon längst fertig gelesen hat. Absolut lesenswert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

thirty ÷ = 5