Love oder meine schönsten Beerdigungen

Roman von Jason Reynolds

288 Seiten
erschienen Februar 2017
Preis: 14,95
Verlag: dtv
ISBN: 978-3-423-65026-7

 

Rezension von Stephanie B

Matt ist 16 und muss seine Mutter zu Grabe tragen, weil sie an Brustkrebs gestorben ist. So sehr er es auch versucht, gelingt es ihm nicht dieses traumatische Erlebnis zu überwinden. Und auch sein Vater kommt mit der alleinigen Verantwortung und dem Verlust nicht zurecht und stürzt sich in den Alkohol, bis ein Autounfall ihn zu ungwollter Nüchternheit zwingt. Matt bekommt ein Angebot von Mr. Ray in seinem Beerdigungsinstitut auszuhelfen und sich etwas dazu zu verdienen. Und jetzt wird sein Leben erst richtig schräg.

Er findet Trost in den Trauerfeiern, weil er sieht, dass er mit seinem Schmerz nicht allein ist. Doch eines Tages trifft er Love auf der Beerdigung ihrer Oma und die ist so gar nicht der typisch Trauernde. Sie ist stark, souverän und gefasst und das verwirrt Matt komplett. Er beschließt sie näher kennenzulernen und dabei offenbaren sich Gemeinsamkeiten und Tatsachen mit denen beide nicht gerechnet haben. Wird diese Liebe halten?

Dieses Buch ist eine unkonventionelle Liebesgeschichte, mit viel Witz, Humor und ohne Kitsch. Sie bewegt, ist aber nicht erdrückend traurig und sie zeigt, dass in Zeiten des Verlustes auch Hoffnung besteht und man den Tod mit anderen Augen sehen kann. Die Zeit heilt zwar nicht alle Wunden, aber sie gibt uns die Möglichkeit weiter zu leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

+ fourteen = twenty