Ich wollte nur, dass du noch weißt…

Roman Emily Trunko

192 Seiten
erschienen Februar 2017
Preis: 14,95€
Verlag: Loewe
ISBN: 978-3-7855-8608-2

 

Rezension von Stephanie B

Stell dir vor du schreibst einen Brief an deine Eltern, deinen Freund, deinen Ex-Freund, deine Schwester, deinen Bruder oder an unbekannt, einfach weil du etwas loswerden möchtest, weil es dir auf der Seele brennt. Weil du deinen Gedanken freien Lauf lassen musst, damit es dich nicht innerlich zerreißt. Aber du schickst ihn niemals ab…
Dieses Buch von Emily Trunko ist eine unglaubliche Sammlung von Briefen eben dieser Art, die sie auf ihrem Blog der nie verschickten Briefe gesammelt und teils auch selbst verfasst hat. Sie hat unglaublichen Zuspruch aus der ganzen Welt erhalten und beschlossen einige zu veröffentlichen.

Dich erwarten emotionale Liebesbriefe, Danksagungen, Briefe der Trauer, der Freundschaft und alle sind authentisch und unglaublich bewegend. Durch die tolle Illustration von Lisa Congdon bekommen die Texte auch noch visuellen Charakter, der die Gefühle der Verfasser zur Geltung bringt.

Ich habe dieses Buch mit Genuss gelesen, habe gelacht, mitgefühlt, war entsetzt und manchmal auch zu Tränen gerührt. Einige der Briefe hätte ich selbst schreiben können.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

× 8 = fourundtwenty